Handel

Überschüssige Guppys
Wer züchtet, hat überschüssige Guppies. Leider hat er auch manchmal deformierte Tiere. Das soll hier nicht schamhaft verschwiegen werden. Was macht man damit? Nun, die natürlichste Methode der Entsorgung (welch schreckliches Wort in Verbindung mit Lebewesen) ist ein Raubfisch, ein Oskar oder ein Belonesox tun hier gute Dienste! Aber die meisten werden sich zu gutgestalteten, farbenfrohen Exemplaren auswachsen. Dann braucht man dringend Abnehmer. Das ist meist der örtliche Zoohandel. Auch auf Bösen kann man seinen Nachwuchs trefllich anbieten und verkaufen! Wichtig ist, mache Dir Gedanken, wohin damit!! Und zwar bevor Deine Becken überquillen!

Wer Verkauft ?
Jeder Zoohandel mit einer Aquaristikabteilung führt Guppies. Jeder Baumarkt, jeder Gartenfachmarkt mit einer Aquaristikabteilung, die großen Märkte wie Welke und Zajac, überall kann man schnell und problemlos Guppies kaufen. Qualität und Gesundheitszustand sind allerdings eine andere Sache!

Wie tausche ich ?
Das ist einfach. Als Mitglied eines Vereins auf den Treffen des Vereines, oder bei einem der Guppy Stammtische. Oder im Forum. Das guppy.de Portal (www.guppy.de) hat ein Biete/Suche Board (Shop anklicken), welches zu besseren Nutzung in nächster Zeit ins Forum eigebunden wird!

Wie verkaufe ich ?
Gute Kontakte zum Zoohändler des Vertrauens sind hier hilfreich. Aber eine Anzeige in einer der Guppy Publikationen (Guppy Brief + Guppy Report) sind hier auch hilfreich! Eine weitere, kostenlose Möglichkeit ist eine Anzeige unter Members only auf der GKR (www.guppy-klub-rheinland.de) Seite. Oder unter Biete/Suche auf der DGLZ (www.dglz.de) Seite.

Preispolitik?
Ein heißes Thema. Oft werde ich gefragt: "Warum sind die denn so teuer" wenn ich für ein Paar 25 € oder mehr haben will! Niemand aber sieht die Arbeit, die in diesem Paar steckt. Oder das dieses Paar in 4 - 6 Wochen Junge bekommt. Nehmen wir mal an, es bekommt 30 - 40 Junge. Rechne mal nach, wieviel dann jedes Baby gekostet hat! Richtig, bei 30 Babies kostet der einzelne Fisch dann nur noch 0,8o€. Zu teuer? Wenn ich für den Stamm viele Jahre gebraucht habe, um die Qualität zu erreichen, die Dich veranlasst davon welche zu kaufen?

Im Handel dagegen bezahlt man ungefähr von 2- 6€ für ein Männchen, für ein Weibchen deutlich weniger. Allerdings ist zu sagen, das der Einkaufpreis des Handels bei wenigen Cent liegt. Etwa 20 - 40 Cent für die Männchen, die Weibchen ca. die Hälfte! Auch am Preis läßt sich über die Qualität so eine Aussage treffen.

Börsen?
Ja. aber..... Denn auch hier treffen sie oft auf Vermehrer, die Börsen nutzen um ihre Produkte in Mengen los zuwerden! Termine für Börsen sind hier zu finden: http://www.vda-online.de/asp/framemaster.asp?menu=2 Dann dort auf den "Börsen" Button klicken! Also achte auf die Qualität der angebotenen Guppies! Aber für einen Einsteiger ist das nicht so einfach. Daher empfehle ich auch hier, gehe direkt zum Züchter. Schau Dir die eltern an, die Geschwister. Dann kannst Du wirklich eine Aussage über den Zuchtwert treffen!

Wo kann ich Guppys kaufen?
Eine Grunderkenntnis ist eine, die den meisten nicht so richtig gefällt. Du bekommst, was Du bezahlst! Im Forum las ich, daß einem User der Preis von 1,95€ für ein Weibchen zu viel war.

Tja, was bekommt man aber für diesen Preis? Nichts anderes, als ein Tier aus Massenzuchten aus Tschechien oder Asien! Mehr gewiß nicht. Kurz nach dem Kauf wird dann oft verzweifelt im Forum nachgefragt. Warum denn die Tiere so abmagern und sterben, oder im besten Falle warum denn die Nachzucht so völlig anders aussieht als die Eltern!

Aber sicher kann sich jeder vorstellen, daß dies daran liegt, das solche Tiere als Massenprodukte, ja als Wegwerfprodukte gezüchtet werden und auf den Markt kommen!

Besser bist Du dran, wenn Du bei einem privaten Züchter über eine Börse kaufst. Noch besser, wenn Du direkt bei einem Züchter kaufst. Und hier gilt der Grundsatz, lieber etwas mehr auszugeben und aus einem gut gezüchteten Stamm von einem Top Züchter Tiere zu erwerben. Man erwirbt nicht nur diese Tiere, sondern auch das Wissen des Züchters, der im Normalfall immer bereit ist, dieses Wissen an Dich weiter zu geben. Das wird Dir viele Enttäuschungen und noch mehr Arbeit ersparen!